Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung

Ein Auszubildender kann unter bestimmten Voraussetzungen vorzeitig zur Abschlussprüfung zugelassen werden.

Voraussetzungen sind unter anderem:

  • Gute betriebliche Leitungen des Auszubildenden, die durch den Ausbildungsbetrieb bestätigt werden
  • Mindestens guter Notendurchschnitt (besser als 2,5) im letzten Schulzeugnis
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Ausgefülltes Antragsformular

Die Anmeldungen müssen bis 31. August zu Winterprüfung und bis 15. Februar zur Sommerprüfungen erfolgt sein.

26,6 KB
23,1 KB

Wie profitieren Unternehmen von der IHK?

Franz Eller von der KSB in Pegnitz berichtet über den demografischen Wandel.

Bayerische Ausbilderakademie

Die Bayerische Ausbilderakademie ist ein Gemeinschaftsprojekt der bayerischen Industrie- und Handelskammern. Sie ist die Audit- und Zertifizierungsstelle für die Weiterbildung von betrieblichen Ausbilderinnen und Ausbildern.

Aktion gegen Ausbildungsabbruch

Der Senior Experten Service (SES) hat zusammen mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft die Initiative "VerA" aufgelegt. "VerA" steht für Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung von Jugendlichen in der Ausbildung durch SES - Ausbildungsbegleiter. "VerA" ist bundesweit ein Angebot an alle, die während ihrer Ausbildung in Schwierigkeiten geraten. Die Idee dahinter: Jugendliche aber auch Umschüler erhalten individuelle und regelmäßige Unterstützung von ehrenamtlichen Ausbildungsbegleiterinnen und -begleitern.

Ausbildungsplatzbörse

Die Ausbildungsplatzbörse der IHK unterstützt Unternehmen bei der Suche nach künftigen Auszubildenden und hilft Jugendlichen regional Lehrstellen zu finden.

Ansprechpartner

Ralph Buus

Ralph Buus


Bereich Berufliche Bildung
Leiter Referat Prüfungswesen gewerblich-technische Berufsausbildung
Betreuer Wirtschaftsjunioren Kronach
Torsten Schmidt

Torsten Schmidt


Bereich Berufliche Bildung
Leiter Referat Prüfungswesen kaufmännische Berufsausbildung
Betreuer Wirtschaftsjunioren Hof