IHK für Oberfranken Bayreuth

Aktuelle News zur Regelung für Grenzpendler

(letztes Update: 09.04.2020)
Regelung ab 14. April 0:00 Uhr
Reguläre Grenzpendler
Ab 14. April 0:00 Uhr gilt für Berufspendler aus Tschechien eine "2+2-Regelung". Sie können die Grenze zum Zwecke der Arbeitsausübung nur in Abständen von mindestens 14 Tagen überschreiten, d.h., mindestens 14 Tage Aufenthalt in Deutschland, mindestens 14 Tage in Quarantäne (Ärztliches Attest erforderlich).
Ausnahmeregelung Arbeitskräfte Gesundheitswesen, kritische Infrastruktur. usw.
Für Mitarbeiter von Unternehmen/Einrichtungen Gesundheitswesen, kritische Infrastruktur usw. entfällt die Quarantänepflicht, sofern die regelmäßige Grenzüberquerung innerhalb von weniger als 14 Tagen erfolgt. Hier muss aber eine "Erklärung über Einhaltung von Gesundheitsstandards" ausgefüllt und unterzeichnet werden.
Die Erklärung, das genaue Procedere und die Definition der Berufsgruppen ist auf der Homepage der Deutschen Botschaft skizziert.
Für dringende Rückfragen steht Ihnen die Deutsche Botschaft unter wi@prag.diplo.de und +420 257 113 234 zur Verfügung – aufgrund der Osterfeiertage jedoch nur eingeschränkt am 11.4. und am 13.4. zwischen 9:00 und 13:00.

Regelung bis 13. April 23:59 Uhr
Seit 26. März 0:00 Uhr bis 13. April 23:59 Uhr gilt folgende Regelung für Grenzpendler: die Pendler können auch weiterhin zu ihren Arbeitgebern in Deutschland ausreisen und arbeiten, sie müssen dann aber mindestens drei Wochen am Stück in Deutschland bleiben und sich anschließend in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.
Seit Mitternacht vom 20.03. auf den 21.03. benötigen Grenzpendler zusätzlich zur Arbeitgeberbestätigung noch ein so genanntes "Grenzübertrittsbuch". Diese Vorgaben sind auch weiterhin gültig.

Überblick: Einreise in die Tschechische Republik
Einen Überblick zur Einreise und Ausreise finden Sie hier.
Das tschechische Innenministerium hat eine Hotline eingerichtet:
In deutscher Sprache: +420 704 844 577
In englischer Sprache; +420 704 844 842