1. Hofer SpaceDay

Veranstaltungsdetails

Die zunehmende Digitalisierung der Welt und das kontinuierliche Streben nach Entschlüsselung der großen Geheimnisse unseres Universums lässt die Zahl der Weltraummissionen stetige ansteigen. Schon heute umkreisen hunderte von Satelliten unseren Planeten und versorgen uns mit Informationen über das Wetter, unseren Standort und ermöglichen uns das drahtlose Telefonieren und den Zugang ins Internet.

 

Doch aus welchen Materialien sind all diese Raketen, Satelliten und Spaceshuttle eigentlich gefertigt? Welche Möglichkeiten erwachsen aus diesem immer wichtiger werdenden Industriezweig für den Mittelstand? Wie lassen sich traditionelle Techniken für Hightech-Anwendungen verwenden und welche Chancen erwachsen aus der Raumfahrtbranche? Wie können Sie teilhaben an diesen Innovationen und der Markterschließung?

 

Eine Chance zur Diskussion dieser Fragestellungen bietet sich auf dem 1. Hofer SpaceDay.


Neue Technische Anforderungen bringen nicht nur ein weites Feld an Herausforderungen sondern eröffnen auch ein großes Potential für neue Märkte und Technologien.

 

Der Diskussionsschwerpunkt wird an diesem Tag auf den folgenden Themen liegen:

  • Materialien für Raumfahrt-Anwendungen
  • Textil in der Raumfahrt
  • Kleinstsatelliten
  • Fördermöglichkeiten für Weltraumprojekte und Themenschwerpunkte

 

Eine Reihe führender Wissenschaftler und Unternehmer auf diesem Gebiet, wie Prof. Dr. rer. Nat. Klaus Schilling vom Zentrum für Telematik e.V. in Würzburg, Dr. Ing. Carsten Wiedemann von der TU Braunschweig und Dr. Ing. Ernst K. Pfeiffer, Geschäftsführer der Firma HPS und Sprecher der Deutschen Raumfahrt-KMU, nehmen als Referenten an der Veranstaltung teil und berichten über Chancen für Neueinsteiger.