Home
Home
Home

Unternehmenswettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“

Sie setzen in Ihrem Unternehmen bereits familienbewusste Maßnahmen um und leben eine familienfreundliche Unternehmenskultur? Dann machen Sie mit beim Unternehmenswettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“. Die Bewerbungsphase startet am 13. September 2017 und endet am 30. Oktober 2017. Beschreiben Sie Ihr Engagement und nutzen Sie die Chance, als eines der 20 familienfreundlichsten Unternehmen ausgezeichnet zu werden.

Bundesverfassungsgericht stärkt Selbstverwaltung der Wirtschaft

"Die an die Pflichtmitgliedschaft in Industrie- und Handelskammern gebundene Beitragspflicht ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden" urteilt das Bundesverfassungsgericht. Mit diesem Beschluss stärkt das Gericht erneut die wirtschaftliche Selbstverwaltung in Deutschland und sichert so dauerhaft die Möglichkeit, dass sich Unternehmen regional, bundesweit und europäisch in allen Fragen der Wirtschaft angemessen einbringen können.

Gleich acht oberfränkische Unternehmen unter "Bayerns Best 50"

Wieder einmal war Oberfranken überdurchschnittlich bei den Preisträgern des renommierten Wirtschaftspreises "Bayerns Best 50" vertreten, der jährlich vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgelobt wird. "Gleich acht der 50 Preisträger kommen aus Oberfranken" freut sich Sonja Weigand, Präsidentin der IHK für Oberfranken Bayreuth. "Innovationsfreude, Nachhaltigkeit und eine unglaubliche Ideenvielfalt zeichnen unsere oberfränkischen Unternehmen aus. Wir leben tatsächlich im Jahrzehnt Oberfrankens."

IHK: Gabriele Hohenner neue Hauptgeschäftsführerin

In der heutigen Vollversammlung der IHK für Oberfranken Bayreuth wurde Gabriele Hohenner mit deutlicher Mehrheit zur neuen Hauptgeschäftsführerin bestellt.

Nach ihrem Abitur 1978 in Baden-Württemberg studierte Hohenner Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth mit wirtschaftswissenschaftlichem Zusatzstudium Betriebswirtschaft, ist also sowohl in der Welt des Rechts, als auch in der Betriebswirtschaft zuhause.

Fachtagung Schweiz – Business im Land der Eidgenossen

Die Schweiz ist einer der bedeutendsten Handels- und Geschäftspartner Deutschlands. Ein Großteil der deutschen Exporte in die Schweiz kommt dabei aus Bayern und Baden-Württemberg. Nicht selten stehen auch verschiedene Dienstleistungen - Montage, Service, Schulung - im Zusammenhang mit dem Export. Lernen Sie in der Veranstaltung mehr über unsere Nachbarn, um Ihre Geschäfte gut vorbereitet aufzubauen. Das Themenspektrum reicht von Mitarbeiterentsendung über Zolldokumente bis hin zum Vertragsrecht.

Oberfranken: 50.141 neue Arbeitsplätze in zehn Jahren

IHK rechnet mit neuem Beschäftigtenrekord

50.141 Arbeitsplätze sind in den vergangenen zehn Jahren in Oberfranken neu entstanden. Zum Vergleich: 2016 lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Stadt Bamberg bei 53.070, etwas weniger, 46.269, sind es in der Stadt Bayreuth. 2016 verzeichnete Oberfranken insgesamt 417.401 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Nur einmal lag deren Zahl höher, nämlich 1992, als Oberfranken stark von der Wiedervereinigung und der Öffnung der deutsch-tschechischen Grenze profitierte. "Ich rechne fest damit, dass der bisherige Beschäftigtenrekord von 419.583 noch in diesem Jahr übertroffen wird", so IHK-Präsidentin Sonja Weigand.

IHK-Nachfolger-Club erfolgreich

Zu einem wertvollen Instrument für die Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Oberfranken hat sich der IHK-Nachfolger-Club entwickelt. Im vergangenen Jahr 2016 konnten 112 Unternehmensnachfolgen erfolgreich begleitet werden, seit der Gründung des Clubs im Jahr 2008 waren es bereits 484. Der Großteil entfiel dabei auf Unternehmen aus dem Bereich Handel (145) und Gastronomie (120), in 290 Fällen wurde die Übernahme durch einen klassischen Management Buy In geregelt, 98 Unternehmen konnten familienintern übergeben werden.

Unser aktueller Newsfeed

Die aktuelle Oberfränkische Wirtschaft zum Blättern

Oberfränkische Wirtschaft

Nutzen Sie den neuen Service der IHK. Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Oberfränkischen Wirtschaft in einer Version, die Sie an Ihrem Bildschirm durchblättern können. Vergrößern Sie sich die Passagen, die Sie besonders interessieren. Sie können sich einzelne Seiten ausdrucken, abspeichern u. die aktiven Links nutzen.

Abonnieren Sie den IHK-Newsletter

Enterprise Europe Network (EEN)

Die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth ist Partner im europäischen Beratungsnetzwerk der EU für kleine und mittlere Unternehmen.