Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Berufliche Bildung> Ausbildungsprüfungen> Formulare> Befreiung von Prüfungsbestandteilen gemäß § 62 Abs. 4 BBiG

Befreiung von Prüfungsbestandteilen gemäß § 62 Abs. 4 BBiG

Gemäß Berufsbildungsgesetz (BBiG) kann ein Umschüler von der Ablegung einzelner Prüfungsbestandteile durch die zuständige Stelle befreit werden, wenn er bereits eine andere vergleichbare Prüfung abgelegt hat. In der Regel handelt es sich um das Prüfungsfach Wirtschafts- und Sozialkunde.

Weitere Bedingungen für eine Befreiung von der Ablegung der Prüfung:

  • Es muss ein Umschulungsvertrag vorliegen.
  • Zum Anmeldetermin zur Abschlussprüfung darf die letzte Prüfung in diesem Fach maximal fünf Jahre zurückliegen.
  • Die letzte Prüfung in diesem Fach muss vor einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung oder vor einem staatlichen Prüfungsausschuss erfolgreich abgelegt worden sein.

Reichen Sie bitte den vollständig ausgefüllten Antrag spätestens mit Ihrer Anmeldung zur ‎Prüfung im Original bei der IHK für Oberfranken Bayreuth ein.

866 KB

Ansprechpartner

Ralph Buus

Ralph Buus


Bereich Berufliche Bildung
Leiter Referat Prüfungswesen gewerblich-technische Berufsausbildung
Torsten Schmidt

Torsten Schmidt


Stv. Leiter Bereich Berufliche Bildung
Leiter Berufsausbildung