Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Recht/Steuern> Recht> CSR verantwortlich und erfolgreich handeln

CSR – Verantwortlich und erfolgreich handeln

Das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns dient seit jeher als Grundlage für unternehmerisch verantwortliches Handeln. In Zeiten der Globalisierung muss das Vertrauen in verantwortungsvolles Wirtschaften gestärkt werden. Das Manage‎mentsystem Corporate Social Responsibility (CSR) unterstützt dabei.

Bildnachweis: fotolia © tumsasedgars

Doch was ist CSR?

CSR ist ein langfristiger Management-Prozess, der auf den folgenden vier Säulen aufbaut:

CSR steht nicht für Gutmenschentum sondern für gutes Management. Es geht darum, wie Unternehmen arbeiten und Gewinne erwirtschaften und nicht, wofür sie diese ausgeben. Was bedeutet es in diesem Kontext genau, sich in den vier Handlungsfeldern mit einem individuellen CSR-Maßnahmenpaket zu rüsten?

Ökonomie

Das Handlungsfeld Ökonomie zielt darauf ab, die eigenen Produkte, Dienstleistungen sowie die Beziehung zu Lieferanten verantwortlich zu gestalten. Weitere Aspekte sind faire Beschaffung, Anti-Korruption und der Fokus auf Kundenbedürfnisse. So sind z.B. auch umfassende Verbraucherinformationen oder Ehrlichkeit in der Werbung Themen dieses Handlungsfelds.

Arbeitsplatz

Aus Erfahrung wissen viele Unternehmer, dass ein verantwortlicher Umgang mit den Beschäftigten eine zentrale Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg des eigenen Unternehmens ist. Hier geht es um Themen wie faire Bezahlung, die Mitgestaltung des Unternehmensalltags oder die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Gemeinwesen

Viele Unternehmen sind mit Ihrem Standort fest verbunden. Sie verstehen sich als Teil der Gesellschaft und fördern das soziale Umfeld in der Region. Und das nicht zuletzt um den eigenen Standort attraktiver für potenzielle Mitarbeiter zu gestalten. Das Engagement reicht von Investitionen in soziale Projekte über Corporate Volunteering-Maßnahmen bis hin zur Förderung der regionalen Infrastruktur.

Ökologie

Umweltschutz ist ein anhaltender Trend in der öffentlichen Diskussion. Das Handlungsfeld Ökologie umfasst eine breite Themenvielfalt: vom Umgang mit Gefahrenstoffen über CO2-Emissionen durch Dienstreisen bis hin zu Ressourceneffizienzmaßnahmen und Biodiversität.

Die Ergebnisse einer BIHK-Umfrage, an der sich auch oberfränkische Unternehmen beteiligt haben, zeigen, wie Unternehmen schon jetzt mit dieser Verantwortung und Rolle umgehen, welchen Themen des verantwortungsvollen Wirtschaftens sie besondere Bedeutung zumessen und welche Erwartungshaltung sie diesbezüglich gegenüber der Politik haben.

168 KB

Gerne möchten wir Ihnen mit den folgenden Unterlagen einen Praxisleitfaden und Informationen zu den Themen „CSR“, „Nationaler Aktionsplan für Menschenrechte“ und ein Merkblatt zum „Verhaltenskodex für Lieferanten“ an die Hand geben.

6,26 MB
698 KB
1,7 MB
2,01 MB

Ansprechpartner

Ursula Krauß

Ursula Krauß


Bereich Recht und Steuern
Leiterin Referat Arbeits- und Wettbewerbsrecht
Geschäftsführerin IHK-Gremium Bayreuth