Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

FAQs Dienstleistungen

Das Dienstleister-Informationssystem der Industrie- und Handelskammern in Deutschland ist die Basisinformation für den Dienstleistungssektor

Auf der Startseite finden Sie die Dienstleistungssparten in alphabetischer Reihenfolge von „Abfüll- und Verpackungsgewerbe“ bis „Zeitarbeit“. Nach Auswahl eines Branchensegments stehen Ihnen spezifische Informationen zur Verfügung. Die wichtigsten Hinweise sind in den „Grundinformationen“ zusammengefasst. Hier finden Sie:

  • Verbände und Organisationen
  • Ansprechpartner
  • Fachmagazine
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Praxisleitfaden für Dienstleistungsunternehmen
Wie wähle ich die Kooperationspartner aus und organisiere die Zusammenarbeit? Wie erkenne und begrenze ich Risiken? Welche juristischen Fallstricke lauern?

Kooperation und Vernetzung werden für Dienstleistungsunternehmen immer wichtiger. Ob IT-Dienstleister der mit einer Werbeagentur eine strategische Partnerschaft eingeht um Internetauftritte der Kunden aus einer Hand anbieten zu können oder der Bauträger der in Kooperation mit einem Finanzdienstleister eine Rundumbetreuung des Bauherrn von der ersten Planskizze des neuen Eigenheims bis zum Baudarlehen gewährleistet.

Eine aktuelle Untersuchung, die die IHK Bayreuth mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag durchgeführt hat, kommt zum Ergebnis, dass 49 % der bayerischen Dienstleister mit Netzwerkpartnern zusammen arbeiten.

Dienstleister, die dieses wichtige Instrument zur Sicherung des unternehmerischen Erfolgs nutzen möchten, stellen sich in der Planungsphase grundsätzliche Fragen: Wie wähle ich die Kooperationspartner aus und organisiere die Zusammenarbeit? Wie erkenne und begrenze ich Risiken? Welche juristischen Fallstricke lauern?

Die IHK für Oberfranken Bayreuth unterstützt Dienstleistungsunternehmen bei der richtigen Beantwortung dieser Fragen mit einem Praxisleitfaden „Kooperation von Dienstleistern – Erfolgsfaktoren und Stolpersteine“, den sie neu aufgelegt und jetzt veröffentlicht hat.

753 KB

Informationspflichten-Verordnung

Seit Mai 2010 müssen Dienstleistungserbringer ihren Kunden zahlreiche Informationen zur Verfügung stellen. Um welche es sich handelt und wer betroffen ist, ergibt sich aus unserem Merkblatt.

54,5 KB
www.pixelio.de

Wie profitieren Unternehmen von der IHK?

Björn Weishaupt von Galeria Kaufhof in Hof berichtet über den Handel.

Finanzanlagenvermittler

Hier finden Sie Informationen zu den Antragsunterlagen, zum Erlaubnis- und Registrierungsverfahren und zur Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK).

Ansprechpartner

Stefan Cordes

Stefan Cordes


Stv. Leiter Bereich Recht und Steuern
Leiter Referat Arbeitsrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht
Branchenbetreuer Dienstleistungen