Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Innovation> Technologie und Innovation> Förderung und Finanzierung

Welche Förderungen und Finanzierungen gibt es?

Die Regierung für Oberfranken setzt verstärkt auf die Technologieförderung. Zum Beispiel mit einem attraktiven Darlehensprogramm im Bereich der TechnischenInnovationen möchte die Regierung für Oberfranken die mittelständischen Firmen regional unterstützen und zu mehr Wachstum und Beschäftigung beitragen, vor allem aber Arbeitsplätze in Bayern schaffen und erhalten.

Bayerisches Technologieförderprogramm

Dabei setzt sich die Regierung verstärkt für den Mittelstand ein, für den das BayerischeTechnologieförderprogramm ideal zugeschnitten ist. Das Programm fördert gezielt die Einführung und Implementierung von neuen Technologien in gewerblich produzierenden Unternehmen. Neben den reinen Investitionskosten können dementsprechend auch die notwendigen Anpassungs- und Implementierungsaufwendungen berücksichtigt werden. Neue technische Investitionen und die damit verbundenen innerbetrieblichen Aufwendungen stehen im Mittelpunkt der Förderung.

Mut und Initiative des Mittelstandes ist gefordert und wird gezielt gefördert.

Die Technologieförderung ist optimal an den Bedarf eines mittleren Unternehmens angepasst. Über ein attraktives Darlehensangebot werden bis zu 80% der technischen Investitionen und deren Anpassungsaufwand gefördert. Bei einer Darlehenslaufzeit ab fünf Jahren, wobei das erste Jahr tilgungsfrei ist, werden derzeit Zinskonditionen ab 2% Nominalzins angeboten.
Zusätzlich wird diese Initiative von einer Innovationsberatung unterstützt, die vor Ort eine detaillierte Antragsberatung anbietet. Und es werden für diese Förderungen von Regierungsseite extrem verkürzte Antragsbearbeitungszeiten garantiert.

25,8 KB
Technologieförderung im Aufwind: erfolgreicher Investitionskredit wird fortgesetzt - deutlich höhere Fördernachfragen und Genehmigungen für Oberfranken
150 KB
Attraktives Darlehensprogramm für den Mittelstand: mit technischen Innovationen für Wachstum und Beschäftigung gegen die abgeschwächte Investitionsneigung der vergangenen Jahre

Nutzen Sie auch die weiteren Informationen über mögliche Förderungen:

Hier finden Sie weitere ausgewählte Technologieförderprogramme des Freistaats Bayern sowie des Bundes und Informationen zum Download.

Sie benötigen Beratung zu einem Förderprogramm? Die IHK steht Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung!

222 KB
In der Broschüre wird die Finanzierung des DIN und von Norm-Projekten (durch Projektmittel der Wirtschaft, Projektmittel der öffentlichen Hand und sog. DIN-eigene Projektmittel) erläutert.
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand - ZIM
ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.
KMU-innovativ
Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind in vielen Bereichen Vorreiter des technologischen Fortschritts. Die mit Spitzenforschung verbundenen Risiken sind allerdings für KMU häufig schwer zu schultern. Deshalb gestaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit KMU-innovativ den Zugang zur Forschungsförderung für sie spürbar einfacher, u. a. durch vereinfachte Bonitätsprüfung. Mit KMU-innovativ fördert das BMBF Spitzenforschung in wichtigen Zukunftsbereichen.

Ansprechpartner

Wolfgang Bühlmeyer

Dr. rer. nat. Wolfgang Bühlmeyer


Leiter Bereich Innovation.Unternehmensförderung

Geschäftsführer IHK-Gremium Hof
Branchenbetreuer Industrie
Geschäftsführer Innovationsausschuss und Umwelt- und Energieausschuss