Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Recht/Steuern> Sachverständigenwesen> Informationen zur Antragstellung

Informationen zur Antragstellung

Die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger

Zu den Aufgaben einer Industrie- und Handelskammer gehört auch die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen. Die Gewerbeordnung (§ 36) sieht hierfür u. a. vor, dass die besondere Sachkunde nachgewiesen wird. Öffentlich bestellte Sachverständige zeichnen sich durch besondere Sachkunde, Objektivität und Vertrauenswürdigkeit aus. Sie unterliegen der Aufsicht durch die Bestellungskörperschaft. Wie Sie selbst öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger werden können und was Sie dazu benötigen, zeigen Ihnen die nachfolgenden Dokumente.

Fachliche Bestellungsvoraussetzungen
Hier finden Sie für über 50 Sachgebiete fachliche Bestellungsvoraussetzungen.
247 KB
Die Industrie- und Handelskammer bestellt gemäß §§ 36 und 36 a Gewerbeordnung auf Antrag Sachverständige für bestimmte Sachgebiete nach Maßgabe der Sachverständigenordnung
364 KB
212 KB
Dieses Merkblatt enthält wesentliche Informationen für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger durch die IHK.
54,6 KB
Angaben zum Antrag auf öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger
18,9 KB
82,1 KB
66,6 KB
Stand: Mai 2013
139 KB
Stand: Mai 2013
141 KB
Stand: Mai 2013
13,9 KB
Stand: September 2012
www.pixelio.de

Finanzanlagenvermittler

Hier finden Sie Informationen zu den Antragsunterlagen, zum Erlaubnis- und Registrierungsverfahren und zur Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK).

Ansprechpartner

Gabriele Hohenner

Gabriele Hohenner


Stv. Hauptgeschäftsführerin
Leiterin Bereich Recht und Steuern, Justiziarin

Geschäftsführerin IHK-Gremium Kulmbach
Geschäftsführerin Sachverständigen- und Steuerausschuss
Petra Stalla

Petra Stalla


Bereich Recht und Steuern
Sachbearbeiterin Sachverständigenwesen