Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> International> Export-Import> International Business

Informationen rund um Ihr internationales Business

Aktuelle Länderinformationen

China

Warnung vor unseriösen Firmenanfragen
In den letzten Wochen haben in den AHK-Büros Greater China die Meldungen unseriöser Firmenanfragen aus China wieder deutlich zugenommen. Dabei entwickeln auch die Betrüger immer neue Strategien, um unrechtmäßige Zahlungen zu erhalten. So wurden u.a. Notargebühren, Vorauszahlungen auf Garantien, Bankgebühren oder eine Stempelsteuer für den Vertrag gefordert. Die AHK Experten haben deshalb die Informationen zu diesem Thema überarbeitet. Sollten Sie solche Anfragen erhalten bitten wir um Information des Bereichs International, der diese dann an die AHK weiterleiten wird.

Russland

Branchencheck Russland
Wie entwickeln sich die Branchen in Russland 2018?
Unsere neue Publikation "Branchencheck Russland" analysiert Trends & Projekte in zehn Branchen. Kostenloser Download
Zum Weiterlesen: Russlands Automobilbau dreht wieder höher

Russland - Bestimmungen bei der Visa-Beantragung
Deutsche Antragsteller müssen ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen. Privatreisende müssen als Garantie einen Kontoauszug, eine Verdienstbescheinigung, die Registrierung einer eigenen Firma oder den Nachweis von Wohneigentum vorlegen. Auch für Geschäftsreisende gelten strenge Visaregeln. Von Selbständigen verlangt Russland die Registrierung der eigenen Firma, von Angestellten eine Bestätigung des Arbeitgebers auf Firmenpapier. Diese muss den Angaben zufolge die Position des Arbeitnehmers im Unternehmen sowie sein monatliches Gehalt angeben. Außerdem muss sie bestätigen, dass der Angestellte zu einer Dienstreise nach Russland entsendet wird.

USA

USA - Unternehmen müssen W-8BEN/E-Formular verwenden
Sie sind deutsche Auftragnehmer für einen US-amerikanischen Auftraggeber? Dann wird Ihnen Ihr Kunde aus den USA bei der Bestellung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen ein sogenanntes W-8BEN-Formular senden, mit der Bitte um Rücksendung des ausgefüllten Formulars.

Die IRS (US-Finanzbehörde) hat ihr System der W-8BEN-Formulare umgestellt. Zukünftig wird es zwei W-8BEN-Formulare geben: für natürliche Personen Form W-8BEN, für Unternehmen Form W-8BEN/E. Wird das Formular nicht ausgefüllt, besteht die Gefahr, dass der Geschäftspartner in den USA eine 30-prozentige Quellensteuer einbehält oder das Geschäft erst gar nicht zustande kommt.

In Zusammenarbeit mit einer US-amerikanischen Kanzlei sorgen die AHKs in den USA dafür, dass die deutschen Unternehmen unkompliziert und schnell ein einwandfreies W8BEN-E und die dafür notwendige Steuernummer (EIN) erhalten.

Im Ausland arbeiten

Informieren Sie sich über die Einreise-, Aufenthalts- und Zollbestimmungen sowie über arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei:

Ansprechpartner

Sara Franke

Sara Franke


Leiterin Bereich International

Geschäftsführerin Außenhandelsausschuss
Roland Ellmies

Roland Ellmies


Bereich International
Sachbearbeiter Zoll und Aussenwirtschaftsinformationen
Peter Häckel

Peter Häckel


Bereich International
Sachbearbeiter Export- und Importabwicklung
Jutta Höhn

Jutta Höhn


Bereich International
Teamassistentin
Cornelia Kern

Cornelia Kern


Stv. Leiterin Bereich International
Leiterin Referat EU-Fragen / Kooperationsprogramme
Leiterin Projekt Enterprise Europe Network (EEN)
Katrin Taepke

Katrin Taepke


Bereich International
Leiterin Referat Außenwirtschaftsveranstaltungen
Geschäftsführerin IHK-Gremium Kronach
Kreisgeschäftsführerin Wirtschaftsjunioren Kronach