Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

Krisenstab für IT-Notfälle

Vor Eintritt eines Schadenfalls

In Ihrem Unternehmen/Verantwortungsbereich ist es wichtig Anweisungen (in Form von Anleitungen oder Verfahrensanweisungen) den Umgang mit Vorfällen im Bereich der IT-Sicherheit vorbereitet zu haben. Nach der leidhaften Devise gilt "eine/r klickt immer". Insbesondere sollten im Schadenfalls die Beauftragten für Compliance und Datenschutz, der zuständige Leiter des Geschäftsbereichs, die IT-Abteilung und ein weisungsbefugter Vertreter des Managements anwesend sein um im Schadensfall mögliche Reaktionen zu besprechen, das Ausmaß einzuschätzen und die Ausführung zu beauftragen.

Dazu sind die Verfahrensanweisungen/Anleitungen regelmäßig zu prüfen und allen Mitarbeitern zugänglich zu machen, die im jeweiligen Verantwortungsbereich arbeiten. Die Verfahren sollten konkret folgende Punkte enthalten:

  1. Wer hat welche Verantwortung für die Reaktion auf einen Schadensfall?
  2. Wer ist Ansprechpartner intern und extern?
  3. Wer sollte unmittelbar verständigt werden (intern und extern)?

Um Ihnen eine Handreichung zu geben, gibt es hier eine Vorlage Ihres Krisenstab für IT-Notfälle zum Herunterladen.

Ansprechpartner

Peter Wilfahrt

Peter Wilfahrt


Bereich Innovation.Unternehmensförderung
Leiter Referat Digitalisierung/IT-Sicherheit
Kreisgeschäftsführer Wirtschaftsjunioren Bayreuth