Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Berufliche Bildung> Berufsausbildung> Berufe von A-Z> Neue und modernisierte Ausbildungsberufe 2012

Neue und modernisierte Ausbildungsberufe 2012

Infos zur Neuordnung Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

2006 wurden neue Schwerpunkte „Faserverbundwerkstoffe“ und „Kunststofffenster“ an die bestehende Ausbildungsverordnung aus dem Jahre 1997 „angefügt“. Nach 15-jährigem Verordnungsbestand wird eine Strukturveränderung der gesamten Ausbildungsordnung als erforderlich angesehen. Anlehnung an die industriellen Metall- und Elektroberufe gewünscht. Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV) initiiert eine Neuordnung.

Neuordnung Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Die neue Ausbildungsverordnung für Verfahrensmechaniker(innen) für Kunststoff- und Kautschuktechnik tritt am 1. August 2012 in Kraft. An Stelle der bisherigen Gliederung in Schwerpunkten tritt eine stärker ausgeprägte Differenzierung in Fachrichtungen (Formteile, Halbzeuge, Bauteile, Mehrschichtkautschukteile Faserverbundtechnologie und Kunststofffenster). Neu hinzu kommt die Fachrichtung Compound- und Masterbatchherstellung. Die wichtigste Änderung gegenüber der Ausbildungsordnung vom 07. April 2006 stellt die Einführung der gestreckten Abschlussprüfung dar. Sie besteht aus den beiden zeitlich auseinanderfallenden Teilen 1 und 2, wobei Teil 1 zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden soll.

IHK-Lehrstellenbörse

In der bundesweiten IHK-Lehrstellenbörse können Unternehmen kostenlos ihre offenen Praktikums-, Ausbildungs- und Verbundstudienplätze anbieten. Interessenten können in ganz Deutschland nach freien Stellen suchen, sich Merklisten anlegen und automatisiert über neue Angebote informieren lassen.

Bayerische Ausbilderakademie

Die Bayerische Ausbilderakademie ist ein Gemeinschaftsprojekt der bayerischen Industrie- und Handelskammern. Sie ist die Audit- und Zertifizierungsstelle für die Weiterbildung von betrieblichen Ausbilderinnen und Ausbildern.

Aktion gegen Ausbildungsabbruch

Der Senior Experten Service (SES) hat zusammen mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft die Initiative "VerA" aufgelegt. "VerA" steht für Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung von Jugendlichen in der Ausbildung durch SES - Ausbildungsbegleiter. "VerA" ist bundesweit ein Angebot an alle, die während ihrer Ausbildung in Schwierigkeiten geraten. Die Idee dahinter: Jugendliche aber auch Umschüler erhalten individuelle und regelmäßige Unterstützung von ehrenamtlichen Ausbildungsbegleiterinnen und -begleitern.

Ansprechpartner

Fred Wunder

Fred Wunder


Bereich Berufliche Bildung
Leiter Referat Bildungsberatung und
Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse
Ausbildungsberater kaufmännische Berufe