Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Innovation> Technologie und Innovation> Normen und CE-Kennzeichnungen

Normen und CE-Kennzeichnungen

Sicherheit von Spielzeug

Sie stellen Spielzeug her, handeln mit diesen Produkten oder importieren sie?
Wissen Sie Bescheid über die gesetzlichen Regelungen? Können Sie nachweisen,
dass Ihre Produkte den geltenden Sicherheitsbestimmungen entsprechen?
Nein? Dann sollten Sie dieses Merkblatt zur neuen Spielzeugrichtlinie aufmerksam lesen
Am 20. Juli 2011 trat die neue Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG in Kraft. Sie soll die Einhaltung einheitlicher Sicherheitsstandards für innerhalb der Europäischen Union vertriebene Spielzeuge gewährleisten. Außerdem soll der reibungslose Warenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes sichergestellt werden. Die neue Spielzeugrichtlinie löst die Richtlinie 88/378/EWG ab.

182 KB

Das kleine Einmaleins der Normung: DIHK, DIN und ZDH veröffentlichen Leitfaden

(04.11.2010) Wer macht Normen? Wie können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) am Normungsprozess beteiligen? Wo finden sie die für sie relevanten Informationen? Diese und weitere Fragen beantwortet jetzt der Leitfaden "Kleines 1x1 der Normung".Die kostenlose Veröffentlichung wird gemeinsam vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem DIN Deutsches Institut für Normung und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) herausgegeben.Alle drei Organisationen setzen sich für eine verstärkte Beteiligung von KMU in der Normung und einen besseren Zugang zu den derzeit mehr als 32.000 DIN-Normen ein.Denn für Unternehmen ist ihre Anwendung, aber auch die Beteiligung an der Erarbeitung wirtschaftlich von großer Bedeutung: Zwar sind Normen grundsätzlich nur freiwillig anzuwendende Regeln, aber der Bezug auf Normen beispielsweise in Verträgen bietet den Betrieben Rechtssicherheit.Als weltweite Sprache der Technik erleichtern sie den freien Warenverkehr und fördern den Export: Europäische Normen öffnen den Binnenmarkt, globale Normen den Weltmarkt. Sie können Katalysator für Innovationen sein, um technische Lösungen am Markt zu verankern. Wer sie missachtet, kann aber auch schnell im Wettbewerb zurückfallen.

618 KB

DIN-Broschüre zum „Mehrwert des nationalen Vorworts“ für Normen mit internationalem Ursprung

Die zusätzlichen Informationen, die die nationalen Normungsinstitute bei der Übernahme europäischer Normen in ihre nationalen Normenwerke geben, enthalten für die Anwender wichtige Hinweise. Die beigefügte Broschüre des DIN belegt anhand von Beispielen dar, in welcher Weise diese zusätzlichen nationalen Informationen, die überwiegend im sog. Nationalen Vorwort enthalten sind, einen wesentlichen Mehrwert für den Anwender der Norm darstellen.

516 KB

Finanzierung der Normung

Das DIN hat eine Broschüre zur Finanzierung der Normung veröffentlicht, die Sie beigefügt erhalten. Darin wird die Finanzierung des DIN und von Norm-Projekten (durch Projektmittel der Wirtschaft, Projektmittel der öffentlichen Hand und sog. DIN-eigene Projektmittel) erläutert.

222 KB

Studie: Unterstützung von KMU im Umgang mit Normen und Normung

Im Auftrag des BMWi hat die MICUS Management Consulting GmbH am 4. November 2009 eine Studie mit Empfehlungen zur Unterstützung von KMU bei der Beteiligung an der Normung und beim Umgang mit Normen veröffentlicht. Darin wird an vielen Stellen auf die IHK-Innovations- und Technologieberater verwiesen.

1,27 MB

Das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)

Am 01.12.2011 wurde das Geräte- und Produktsicherheitsgesetzt (GPSG) vom überarbeiteten Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) abgelöst. Es dient der Umsetzung der europäischen Richtlinien zum Inverkehrbringen oder Bereitstellen von Produkten auf dem Markt. Sowohl Hersteller, Importeure als auch Händler sind demnach verpflichtet, nur sichere Produkte auf den europäischen Binnenmarkt zu bringen. Jedes Unternehmen sollte sich also über die Anforderungen eingehend informieren. In diesem Merkblatt haben wir für Sie die wichtigsten Inhalte zusammengefasst.

215 KB

CE-Kennzeichnungen

Laden Sie sich die Merkblätter zu verschiedenen Themen der CE-Kennzeichnung herunter.

232 KB
225 KB
248 KB
261 KB
143 KB
58,7 KB

Ansprechpartner

Wolfgang Bühlmeyer

Dr. rer. nat. Wolfgang Bühlmeyer


Leiter Bereich Innovation.Unternehmensförderung

Geschäftsführer IHK-Gremium Hof
Branchenbetreuer Industrie
Geschäftsführer Innovationsausschuss und Umwelt- und Energieausschuss