Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Presse
01.12.2017

Über 500 Jahre ehrenamtliches Engagement

14 ehrenamtliche Prüfer geehrt

14 verdiente Prüfer aus Oberfranken wurden im Rahmen einer Feierstunde in Bayreuth geehrt. "Wer sich über 40 Jahre für den beruflichen Nachwuchs so engagiert, verdient höchste Anerkennung", so Jörg Lichtenegger, Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth.

„Berufliche Aus- und Weiterbildung in Deutschland ist ein Erfolgsmodell, nicht umsonst genießt unsere duale Ausbildung weltweit ein hohes Ansehen. Prüferinnen und Prüfer leisten einen entscheidenden Beitrag für die Zukunft der Wirtschaftsregion Oberfranken, denn der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg sind gut ausgebildete Fachkräfte“, so Lichtenegger. Viele der langjährigen Prüfer in der IHK halten an ihrem Engagement auch im Ruhestand fest und bilden damit eine Gruppe, die mit sehr hoher Berufserfahrung punktet. In stressigen Prüfungssituationen sind es vor allem die erfahrenen Prüferinnen und Prüfer, die aufgeregte Prüflinge wieder beruhigen können und so die Prüfung zu einen positiven Ausgang bringen. Lichtenegger hob die hohe Bedeutung der Prüfer hervor, die alleine 2016 über 9.500 Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung vorgenommen haben.

Experten bringen ihr Fachwissen ein

Mit dem Ehrenamt hat man als Prüferin und Prüfer gesellschaftliche Verantwortung für die Unternehmen und deren Beschäftigte übernommen und leistet dabei einen ganz wesentlichen Beitrag zum Erfolg der dualen Berufsausbildung und der IHK-Weiterbildung. „In Zeiten des viel diskutierten Fachkräftemangels ist es von besonderer Bedeutung, dass Experten aus der Praxis ihr Fachwissen in die berufliche Bildung einbringen und dazu beitragen, die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft in unserer Region sichern“, bekräftigt Lichtenegger.

"Prüfer tragen eine hohe Verantwortung, schließlich entscheiden sie darüber, ob eine Prüfung bestanden wurde oder nicht", so Bernd Rehorz, Leiter der beruflichen Bildung bei der IHK für Oberfranken Bayreuth. Da die Prüferinnen und Prüfer bei ihrer Arbeit nicht im Rampenlicht stünden, werde ihre Leistung in der Öffentlichkeit oft nicht ausreichend gewürdigt. Rehorz: "Eines ist aber klar: Ohne gut qualifizierte Prüfer aus der Praxis sind sowohl die Prüfungen in der dualen Ausbildung, als auch in der Weiterbildung undenkbar."

Bei der Prüferehrung zeichnen IHK-Vizepräsident Jörg Lichtenegger und IHK-Bereichsleiter Bernd Rehorz verdiente Prüfer aus. Unser Bild zeigt (von links) Jörg Lichtenegger, Wolf Mändl, Rolf Abicht, Michael Geburzi, Bernd Rehorz, Ingrid Blankenburg, Reinhard Vogel, Alfred Konheiser, Günther Dreßel, Joachim Woelk, Waldemar Duda, Günter Böhnlein, Klaus Ringlein und Georg Hartmann.

Ansprechpartner

Bernd Rehorz

Bernd Rehorz


Leiter Bereich Berufliche Bildung

Geschäftsführer IHK-Gremium Forchheim
Geschäftsführer Berufsbildungs- und Fachkräfteausschuss
Geschäftsführer Schlichtungsausschuss (Berufsausbildung)
Peter Belina

Peter Belina


Stv. Leiter Bereich Kommunikation

Geschäftsführer IHK-Gremium Lichtenfels
Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Oberfranken
Kreisgeschäftsführer Wirtschaftsjunioren Lichtenfels

Die aktuelle Oberfränkische Wirtschaft zum Blättern

Oberfränkische Wirtschaft

Nutzen Sie den neuen Service der IHK. Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Oberfränkischen Wirtschaft in einer Version, die Sie an Ihrem Bildschirm Durchblättern können. Vergrößern Sie sich die Passagen, die Sie besonders interessieren. Sie können sich einzelne Seiten ausdrucken, abspeichern und die aktiven Links nutzen.

Abonnieren Sie den IHK-Newsletter!