Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Presse
13.03.2018

Sattelfest für den Beruf machen

IHK-Gremium will Berufsorientierung in Kulmbacher Schulen stärken

Immer mehr Unternehmen stehen vor dem Problem, gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. "Die Fachkräftesicherung wird für unsere Mitgliedsunternehmen immer mehr zum Engpassfaktor und ist deswegen längst zu einem der Kernthemen in der IHK-Arbeit geworden", stellt Michael Möschel, Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth und Vorsitzender des IHK-Gremiums Kulmbach in der jüngsten Sitzung des IHK-Gremiums Kulmbach klar.

Auf rund 18.000 Mitarbeiter beläuft sich laut Berechnungen der IHK für Oberfranken Bayreuth derzeit die Fachkräftelücke in Oberfranken. "Dieser Mangel wird sich immer mehr zur Konjunkturbremse entwickeln", warnt Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth. Hohenner sieht in der frühzeitigen Berufsorientierung in den Schulen einen Schlüssel, um die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig über Berufsperspektiven in der Region zu informieren.

Die bestehenden Angebote sind vielfältig: Auszubildende, die als Azubi-Scouts in die Kulmbacher Schulen gehen und den Klassen Einblicke in ihre Ausbildungsberufe geben oder die IHK-Lehrstellenbörse, in der Ausbildungsplatzangebote recherchiert werden können.

Die IHK geht aber auch bewusst neue Wege um mit dem Thema "Ausbildung" bei der Zielgruppe zu punkten: 2017 veranstaltete die IHK erstmals einen IHK-Azubi-Video-Contest, bei denen Ausbildungsteams über ihren Ausbildungsbetrieb und ihre Ausbildungsberufe Videoclips gedreht haben. "Wir alle waren von den eingereichten Beiträgen begeistert. Aber trotzdem sind viele Angebote zur Berufsinformation bei Schulen und auch bei den Unternehmen immer noch zu wenig bekannt. Das wollen wir gemeinsam mit den Schulen und dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT ändern", erläutert Hohenner.

Ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Schulen und dem Museumspädagogischen Zentrum stellt Dr. Helga Metzel, Geschäftsführerin des Kulmbacher Mönchshofs mit dem Seminarprogramm "Kulmbacher Bierkultur – zwischen Verantwortung und Genuss" vor. "Mehr als 2000 Schüler haben in den letzten Jahren an dem Seminar teilgenommen, das zu einem Anker der Zusammenarbeit mit unseren Schulen, den Eltern und Lehrern aber auch der Präventionsarbeit in den Schulen geworden ist", so Dr. Metzel.

Die Schulvertreter wünschten sich ihrerseits mehr Kontakte in die Kulmbacher Wirtschaft. Das gilt sowohl für Praktika der Schüler in den Mittelschulen und in der Realschule, wie auch bei der gemeinsamen Themengestaltung von Arbeiten beispielsweise bei den P-Seminaren an den Gymnasien. "Da ist noch Luft nach oben", so Möschel mit Blick auf weitere Gespräche, die der Auftaktveranstaltung folgen werden.

Ansprechpartner

Stephan Jarmer

Stephan Jarmer


Bereich Standortpolitik
Leiter Referat Verkehr
Referent für die IHK-Gremien Bamberg und Kulmbach
Kreisgeschäftsführer Wirtschaftsjunioren Bamberg
Peter Belina

Peter Belina


Stv. Leiter Bereich Kommunikation

Geschäftsführer IHK-Gremium Lichtenfels
Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Oberfranken
Kreisgeschäftsführer Wirtschaftsjunioren Lichtenfels

Die aktuelle Oberfränkische Wirtschaft zum Blättern

Oberfränkische Wirtschaft

Nutzen Sie den neuen Service der IHK. Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Oberfränkischen Wirtschaft in einer Version, die Sie an Ihrem Bildschirm Durchblättern können. Vergrößern Sie sich die Passagen, die Sie besonders interessieren. Sie können sich einzelne Seiten ausdrucken, abspeichern und die aktiven Links nutzen.

Abonnieren Sie den IHK-Newsletter!