Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Presse
06.12.2018

Langjährige Prüferinnen und Prüfer nach Berlin eingeladen

IHK würdigt ehrenamtliche Tätigkeit mit Ausflug in die Hauptstadt

Fast 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer legen jährlich bei der IHK für Oberfranken Bayreuth ihre Prüfungen in der Aus- oder Weiterbildung ab. Eine große Rolle hinter den Kulissen spielen vor allem die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Sie beaufsichtigen schriftliche Prüfungen, benoten Klausuren und fragen das berufsrelevante Wissen junger Nachwuchskräfte in den mündlichen und praktischen Prüfungen ab. Für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit bedankte sich die IHK mit einer ereignisreichen Fahrt nach Berlin.

Seit bereits 30 Jahren sind die insgesamt 18 Vertreter aus Unternehmen und Berufsschulen oder auch Privatpersonen ehrenamtlich für die Berufliche Bildung tätig, die in diesem Jahr einen Ehrenpreis mit Urkunde erhielten. Als besonderen Dank für die investierte Zeit und Verbundenheit lud die IHK sie alle zu einem gemeinsamen Ausflug in die Bundeshauptstadt ein. Für zehn Prüferinnen und Prüfer, die der Einladung gefolgt waren, bot sich ein abwechslungsreiches Programm. Neben einer Stadtrundfahrt konnten sich die Teilnehmer über einen Abend im MADI - Zelt der Sinne freuen. Die orientalische Dinner-Show bildete das Highlight der Reise und sorgte für eindrucksvolle Momente. „Gerade, wenn man sich über drei Jahrzehnte ehrenamtlich einbringt, ist es schön zu erfahren, dass das Engagement geschätzt und auch so zum Ausdruck gebracht wird“ unterstreicht Rainer Wunderlich, der sich 1988 durch seine Tätigkeit in der Ausbildung früher bei LIBA und nun bei der Karl Mayer Technische Textilien GmbH dazu entschieden hatte. Manchmal war es zwar nicht ganz einfach, weil er auch einiges an Zeit aufwenden und anspruchsvolle Prüfungen bewerten musste. Dennoch macht er die Tätigkeit gerne und nimmt seine Verantwortung für die berufliche Bildung bewusst wahr.

IHK sucht neue Prüferinnen und Prüfer für 2019

Für die nächste Berufungsperiode möchte die IHK zudem neue Ehrenamtliche gewinnen und ruft darüber hinaus Interessierte aus oberfränkischen Unternehmen oder Schulen zur Bewerbung auf. Ab dem Herbst 2019 werden wieder geeignete Kandidaten für einen einheitlichen Zeitraum von maximal fünf Jahren zu Prüferinnen und Prüfern bestellt. Sie übernehmen im Rahmen ihrer Tätigkeit eine wichtige Aufgabe für die gesamte deutsche Wirtschaft und bestimmen die Qualitätsstandards der beruflichen Bildung maßgeblich mit, wie IHK-Bereichsleiter Bernd Rehorz erklärt: „Die berufliche Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammern ist auf die Erfahrungen aus der Praxis angewiesen. Nur so können wir sicherstellen, dass die Fachkräfte in unserer Aus- oder Weiterbildung auch die Anforderungen der oberfränkischen Wirtschaft treffen. Wir suchen daher immer engagierte und zuverlässige Experten aus der Praxis, die sich ehrenamtlich als Prüfer engagieren wollen.“ Im Hinblick auf die bevorstehende Neuberufung des kommenden Jahres hat die Suche nach dem passenden Prüfernachwuchs bereits begonnen. Bei entsprechender Sachkunde und persönlicher Eignung werden Interessensbekundungen aus dem Unternehmensumfeld oder Berufsschulbereich im Prüfungswesen der IHK daher derzeit besonders gerne entgegengenommen.

Insgesamt 18 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer erhielten mit einer Fahrt nach Berlin eine besondere Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit.

Ansprechpartner

Alexandra Prüfer

Alexandra Prüfer


Bereich Berufliche Bildung
Leiterin Referat Prüfungswesen Weiterbildung
Kreisgeschäftsführerin Wirtschaftsjunioren Hof
Verena Bartels

Verena Bartels


Bereich Kommunikation
Leiterin Referat Pressearbeit

Die aktuelle Oberfränkische Wirtschaft in digitaler Version

Oberfränkische Wirtschaft digital

Die IHK-Zeitung Oberfränkische Wirtschaft gibt es jetzt auch in einer neuen digitalen Form, die sich automatisch an unterschiedliche Endgeräte anpasst. Sowohl auf dem PC als auch auf dem Tablet oder Smartphone wird das wichtige Informationsmedium der IHK für Oberfranken Bayreuth nun optimal abgebildet.

Abonnieren Sie den IHK-Newsletter!