Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> International> Publikationen

Publikationen

GründerZeiten Nr. 12: Import und Export
Gerade für kleine und mittlere Unternehmen wird das Auslandsgeschäft immer wichtiger. Dabei geht es darum, Waren aus dem Ausland einzuführen und/oder neue Absatzmärkte für die eigenen Angebote zu erschließen. Prüfen Sie, mit der neu erschienenen Broschüre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ob Ihr Unternehmen für den Import und Export gerüstet ist. ( KB)
Broschüre Außenhandelsfinanzierung
Informationen, Tipps und Hilfestellungen für Unternehmer bieten der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Bundesverband deutscher Banken (BdB) in ihrem kostenlosen Leitfaden zum Thema Außenhandelsfinanzierung. (194,42 KB)
Die aktuelle KMU-Definition
Benutzerhandbuch und Mustererklärung (1238,9 KB)

Gesellschaftsgründung in der Türkei

In Kooperation mit der Kanzlei Graf von Westphalen gibt die TD-IHK den Leitfaden „Gesellschaftsgründung in der Türkei" heraus.

Die in Deutschland bekannten Gesellschaftstypen sind denen im türkischen Gesellschaftsrecht sehr ähnlich. Bei genauerer Betrachtung unterscheiden sich die gesetzlichen Einzelheiten jedoch erheblich.

Mit dem Leitfaden möchten die Herausgeber Sie als Investoren unterstützen, falls Sie eine Gesellschaft in der Türkei gründen wollen. Der Leitfaden, verfasst von RAin Dr. Gökçe Uzar Schüller, beschreibt die Formalitäten der Gesellschaftsgründung am Beispiel einer türkischen „Limited“.

Ansprechpartner: Dr. Gökçe Uzar Schüller, Telefon: 089 689077-431, g.uzar@gvw.com

DIHK-Ratgeber: Dienstleistungen im Ausland

Neben Waren können natürlich auch Dienstleistungen können exportiert beziehungsweise international angeboten werden. Ein internationaler Marktauftritt sollte sorgfältig vorbereitet sein: Dienstleistungen im internationalen Maßstab erbringt man nicht „en passent“. Auslandsengagement bedeutet meist größeren Aufwand für Dienstleistungsangebote, Personal, Organisation und Finanzierung.

In der kürzlich erschienen DIHK-Broschüre ist die langjährige Beratungspraxis der IHKs zusammengefasst. Praktische Hilfestellungen stehen im Vordergrund, theoretische Abhandlungen werden bewusst kurz gehalten. Verschiedene Checklisten ermöglichen dem Leser, das eigene Handeln schnell zu überprüfen oder anzupassen.

Der Ratgeber „Internationalisierung von Dienstleistungen - Ein Leitfaden für Unternehmen“ ist beim DIHK für 6 Euro erhältlich.

Konsulats- und Mustervorschriften – kurz: „K und M“

Die Konsulats- und Mustervorschriften – kurz: „K und M“ – der Handelskammer Hamburg sind seit 1920 als das Standardwerk zum Thema Einfuhrbestimmungen, insbesondere von Drittstaaten, bekannt. Auf über 600 Seiten bietet es dem Leser einen Überblick über die wichtigsten benötigten Warenbegleitpapiere, ihre Aufmachung, Verpackungs- und Markierungsvorschriften, Legalisierungsbestimmungen, Konsulatsgebühren u.v.m. für nahezu alle Bestimmungsländer.

Zielgruppe: Alle, die im Außenhandel tätig sind - insbesondere in Versand-, Export- und Zollabteilungen von Unternehmen, Dienstleister wie Spediteure uvm.

Bis zum Erscheinen der neuen Auflage kann selbstverständlich auch noch die 41. Auflage inkl. der Nachträge 1 bis 5 bestellt werden. Ab Juni 2017 beginnt der Verlag mit der Auslieferung der vorbestellten 42. Auflage.

FOREIGN TRADE

FOREIGN TRADE ist das unabhängige Fachmagazin für die Außenwirtschaft. Auf ca. 64 Seiten in hochwertiger Aufmachung hebt sich FOREIGN TRADE nicht nur optisch von der bekannten Fachpresse ab. Auch inhaltlich weht ein frischer Wind durch die Außenwirtschaftsszene. Ob Zoll, Steuern, neue IT-Verfahren oder Exportkontrolle – FOREIGN TRADE bringt komplexe Sachverhalte klar und prägnant auf den Punkt. Außenwirtschaft wird hier von Machern und Entscheidern diskutiert. Wechselnde Autoren aus der „Szene“, jeweils Experten auf ihrem Gebiet, spiegeln die Dynamik einer starken Exportwirtschaft wider.

Unternehmensdatenbank für Bayern

Firmendaten im Internet

Ansprechpartner

Cornelia Kern

Cornelia Kern


Stv. Leiterin Bereich International
Leiterin Referat EU-Fragen / Kooperationsprogramme
Leiterin Projekt Enterprise Europe Network (EEN)
Katrin Taepke

Katrin Taepke


Bereich International
Leiterin Referat Außenwirtschaftsveranstaltungen
Geschäftsführerin IHK-Gremium Kronach
Kreisgeschäftsführerin Wirtschaftsjunioren Kronach