Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

1. Bamberger AusBildungsGipfel generiert Schulpatenschaften

Auf dem Bamberger AusBildungsGipfel wurden Schulenpatenschaften geschlossen, um die Netzwerke zwischen Schule und Wirtschaft zu stärken.

Ideen sind gefragt, um die Ausbildungsreife der Schulabgänger zu verbessern, um die Schüler für Wirtschaftsfragen zu sensibilisieren und um den Kontakt zwischen Schulen und Unternehmen zu verbessern. Mit dem 1. Bamberger AusBildungsGipfels hat das Industrie- und Handelsgremium Bamberg deshalb eine Initiative gestartet, um die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Wirtschaft zu verbessern. Knapp 200 Lehrer, Personalchefs und Unternehmer nutzten die Chance, sich auszutauschen und erste konkrete Vereinbarungen zu treffen.

Von dieser Zusammenarbeit profitieren nicht nur die Schulen, sondern auch die Unternehmen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch erste Schulpatenschaften geschlossen mit Kümmerern sowohl bei den Unternehmen als auch bei den Schulen.

Ziel ist es, dass die Unternehmenspaten, aber auch weitere interessierte Unternehmen die Schulen unterstützen, etwa bei der Berufsorientierung, der Berufswahlvorbereitung oder der Stärkung der Ausbildungsreife. Die Palette der geplanten Maßnahmen reicht vom Erfahrungsaustausch der Schüler mit Auszubildenden, der praxisnahen Vorstellung von Berufsbildern über Bewerbertraining bis hin zu Praktika.

Weitere Schulpaten und Kooperationspartner willkommen

Interessierte Unternehmen aus dem Bamberger Raum, die entweder eine Schulpatenschaft realisieren wollen oder sich in einer anderen Form einbringen wollen, sind herzlich willkommen. Eine solche Beteiligung kann auf verschiedenen Wegen erfolgen.

29,5 KB
Unternehmen werden zum Klassenzimmer
IHG Bamberg realisiert Schulpatenschaften

IHK-Lehrstellenbörse

In der bundesweiten IHK-Lehrstellenbörse können Unternehmen kostenlos ihre offenen Praktikums-, Ausbildungs- und Verbundstudienplätze anbieten. Interessenten können in ganz Deutschland nach freien Stellen suchen, sich Merklisten anlegen und automatisiert über neue Angebote informieren lassen.

Bayerische Ausbilderakademie

Die Bayerische Ausbilderakademie ist ein Gemeinschaftsprojekt der bayerischen Industrie- und Handelskammern. Sie ist die Audit- und Zertifizierungsstelle für die Weiterbildung von betrieblichen Ausbilderinnen und Ausbildern.

Aktion gegen Ausbildungsabbruch

Der Senior Experten Service (SES) hat zusammen mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft die Initiative "VerA" aufgelegt. "VerA" steht für Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung von Jugendlichen in der Ausbildung durch SES - Ausbildungsbegleiter. "VerA" ist bundesweit ein Angebot an alle, die während ihrer Ausbildung in Schwierigkeiten geraten. Die Idee dahinter: Jugendliche aber auch Umschüler erhalten individuelle und regelmäßige Unterstützung von ehrenamtlichen Ausbildungsbegleiterinnen und -begleitern.

Ansprechpartner

Bernd Rehorz

Bernd Rehorz


Leiter Bereich Berufliche Bildung

Geschäftsführer IHK-Gremium Forchheim
Geschäftsführer Berufsbildungs- und Fachkräfteausschuss
Geschäftsführer Schlichtungsausschuss (Berufsausbildung)

Schulstandorte in Oberfranken

Internetplattform der Regierung von Oberfranken für den Bereich Schulen. Hier können Sie alle oberfränkischen Schulstandorte für Grund- und Hauptschulen, Förderschulen und berufliche Schulen einsehen.