Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Standortpolitik
612 KB

Positionen der Wirtschaft zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Am 14. Oktober 2018 wird der neue bayerische Landtag gewählt. Was erwartet die Wirtschaft von der zukünftigen Staatsregierung? Die IHK hat Position bezogen.

Das IHK-Unternehmensbarometer zur Bundestagswahl 2017

Ein Koalitionsvertrag für Investitionen

Unter dem Titel "Ein Koalitionsvertrag für Investitionen" stellt der DIHK die Auswertung der Ergebnisse einer Online-Umfrage vor, an der sich das unternehmerische Ehrenamt der IHK-Organisation beteiligt hat.

Strategiepapier: „Das Jahrzehnt Oberfrankens“

IHK-Vollversammlung beschließt Papier zur Politikberatung

Um einen strategischen Handlungsleitfaden für Gespräche mit der Politik zu haben, wurde von der Vollversammlung der IHK für Oberfranken Bayreuth und dem Vorstand der HWK für Oberfranken ein gemeinsames Papier mit dem Titel „Wir gestalten das Jahrzehnt Oberfrankens! Eine Region macht sich auf den Weg. Strategische Handlungsfelder zur Strukturentwicklung Oberfrankens.“ Verabschiedet. Darin beschreiben die Wirtschaftskammern acht Handlungsfelder, die Oberfranken in den kommenden Jahren massiv betreffen werden.

Hochfrankens Wirtschaft präsentiert Forderungen für Entwicklung der Region

"10 Forderungen für die Entwicklung Hochfrankens" – so lautet der Titel eines Papiers, mit dem sich die Wirtschaftsinstitutionen Hochfrankens erstmals gemeinsam auf den Weg machen, um die Zukunftsfähigkeit der Region sicherzustellen. "Wir haben keine leeren Worthülsen geschaffen, sondern konkrete und handfeste Forderungen zusammengetragen, mit denen die Stärken unserer Region weiter gestärkt werden können", so IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums Hof, Dr. Heinrich Strunz. Mit diesem Papier wolle man nun selbstbewusst die Politik ansprechen. "Die gesamte Wirtschaft Hochfrankens steht hinter diesen Forderungen", so Dr. Strunz. Dies sei der richtige Weg, um bei der Politik Gehör zu finden.

Willkommenskultur in der Metropolregion Nürnberg

Über 300 kreative Köpfe, 75 Tischgespräche, 3 Stunden spannender Dialog, 1 Ziel: Heimat für Kreative sein! So lässt sich das World Café im Rahmen der Jahrestagung der Allianz pro Fachkräfte in Bamberg am besten charakterisieren, wo Fachleute aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft diskutiert und 29 Vorschläge zur Verbesserung der Willkommenskultur ausgearbeitet haben.

„Weitere Investitionen nötig“

In ihrer Resolution „Verkehrswege sind Lebensadern für die Wirtschaft“ fordert die Vollversammlung der IHK für Oberfranken Bayreuth die Verantwortlichen in EU, Bund und Land auf, die rasche Realisierung der zentralen Infrastrukturprojekte der Region nachhaltig zu unterstützen. Am Rande eines Wirtschaftsgesprächs in Bayreuth haben die IHK-Vizepräsidenten Michael Möschel und Oliver Gießübel die Resolution an Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer überreicht und dabei erneut auf die hohe strukturpolitische Bedeutung einer leistungsfähigen Infrastruktur für die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Unternehmen hingewiesen.

10-Punkte-Plan zur Fachkräftesicherung

Das Thema "Fachkräftesicherung" ist eine der elementarsten Herausforderungen für unsere Wirtschaft und die Region. Ohne Fachkräfte keine Wettbewerbsfähigkeit - so die schlichte Formel. In einem "10-Punkte-Plan zur Fachkräftesicherung" hat die IHK für Oberfranken Bayreuth dieses Megathema ganzheitlich aufbereitet. Mit dem Strategiepapier will die IHK Unternehmen konkrete Handlungsempfehlungen an die Hand geben und auf diese Weise nachhaltige Unterstützung leisten. Das Thema "Fachkräftesicherung" ist kein Strohfeuer, sondern ein Dauerbrenner.

Das Wichtigste zur Euro-Schuldenkrise von A-Z

CDS, ESM und Haircut sind nur einige Begriffe, die im Laufe der Euro-Schuldenkrise häufig zu lesen sind. Das Glossar „Schulden, Schirme, Sixpack – Das Wichtigste in Kürze zur Euroschuldenkrise von A-Z“ erklärt die wichtigsten Begriffe zur Finanzmarkt- und Schuldenkrise in Europa.

Demografierechner

Die demografische Zeitbombe tickt. Oder doch nicht? Analysieren Sie mit dem neuen IHK-Demografierechner Bayern die Altersstruktur Ihres Unternehmens und vergleichen Sie diese mit Ihrer Branche und Ihrer Region! Der Demografierechner visualisiert die Altersstruktur und das Durchschnittsalter Ihres Unternehmens und zeigt auf, wo Handlungsbedarf besteht, indem es Ihren Ersatzbedarf bis zum Jahr 2030 ermittelt. Der Demografierechner zeigt Ihnen schnell, übersichtlich und kostenfrei Handlungsansätze für eine demografiefeste Personalpolitik auf. Ein neuer Service der bayerischen IHKs für ihre Mitgliedsunternehmen.

Interessenvertretung durch die IHK für Oberfranken Bayreuth

Die IHK vertritt die Interessen der oberfränkischen Unternehmen in allen wirtschafts- und verkehrspolitischen Fragen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie informiert ihre Mitgliedsunternehmen über aktuelle Entwicklungen und steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Wirtschaftsförderung in Oberfranken ist eines der zentralen Anliegen Ihrer IHK.

 

Informieren Sie sich auch über unseren Einsatz in:

Wir sind gerne für Sie da!

Oberfranken – Industrie- und Genussregion!

Oberfranken ist eine der Industrieregionen Europas, in der es sich mit der höchsten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt außerordentlich gut leben lässt!

Unternehmensdatenbank für Bayern

Firmendaten im Internet

SISBY: Standort-Informations-System-Bayern

Informationen zu Standorten, Gewerbeflächen und -immobilien in Oberfranken finden Sie über das Standort-Informations-System-Bayern SISBY.

Infoportal für den Mittelstand

Das Informationsportal für den Mittelstand in Bayern ist Ratgeber, Orientierungshilfe und Service.

Ansprechpartner

Wolfram Brehm

Wolfram Brehm


Stv. Hauptgeschäftsführer
Leiter Bereiche Standortpolitik und Kommunikation

Geschäftsführer IHK-Gremium Bamberg
Geschäftsführer Handelsausschuss, Tourismusausschuss und Ausschuss Standort Oberfranken
Thomas Zapf

Thomas Zapf


Stv. Leiter Bereich Standortpolitik
Leiter Referat Handel, Projekte
Branchenbetreuer Handel
Designbeauftragter