Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite

Vollversammlung der IHK für Oberfranken Bayreuth

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth ist das oberste Organ der Kammer, das sogenannte „Parlament der Wirtschaft“ der Region. Sie bestimmt die Richtlinien der IHK-Arbeit und entscheidet über Fragen von grundsätzlicher Bedeutung, insbesondere über: Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten, Bestellung des Hauptgeschäftsführers, Einrichtung von Fachausschüssen, Kammerhaushalt (Volumen ca. 10 Mio. Euro/Jahr) und die Beitrags- und Gebührenordnung. Der Vollversammlung voran steht das Präsidium, das in der konstituierenden Sitzung aus dem Kreis der Vollversammlungsmitglieder für eine Legislaturperiode gewählt wird.

Die Vollversammlung ist ein Spiegelbild der wirtschaftlichen Struktur des Kammerbezirks, weshalb ihre Zusammensetzung die wirtschaftliche Bedeutung der verschiedenen Unternehmen und Wirtschaftszweige in den einzelnen Wahlbezirken berücksichtigt. Sie besteht aus maximal 85 Mitgliedern, die für die Dauer von fünf Jahren aus den Mitgliedern der IHK-Gremien gewählt sind.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Mitgliedern der Vollversammlung:

Unser aktueller Newsfeed

Die aktuelle Oberfränkische Wirtschaft in digitaler Version

Oberfränkische Wirtschaft digital

Die IHK-Zeitung Oberfränkische Wirtschaft gibt es jetzt auch in einer neuen digitalen Form, die sich automatisch an unterschiedliche Endgeräte anpasst. Sowohl auf dem PC als auch auf dem Tablet oder Smartphone wird das wichtige Informationsmedium der IHK für Oberfranken Bayreuth nun optimal abgebildet.

Enterprise Europe Network (EEN)

Die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth ist Partner im europäischen Beratungsnetzwerk der EU für kleine und mittlere Unternehmen.