IHK für Oberfranken Bayreuth

Coronavirus

Unsere Corona-Hotline: 0921 886-0
Aktuelle Informationen zu Corona: Sie wollen keine Updates verpassen?
Die Informationen auf unserer Homepage werden laufend aktualisiert. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf, so dass Sie gleich informiert werden, wenn wir Updates auf unserer Corona-Seite vorgenommen haben.
Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden: ihkofr.de/corona
Herstellung von Desinfektionsmitteln, Schutzkleidung und Atemschutz
Sie sehen sich in der Lage, diese Produkte nach vorheriger Anleitung zu produzieren? Details hier.
Hilfen für die Unternehmen
Die Hilfe für die Wirtschaft umfasst im Wesentlichen folgende Bestandteile:
Einmalige Zuschüsse
Hier handelt es sich um einmalige Zuschüsse für Unternehmen.
  • Soforthilfen für kleine Unternehmen (Bundesprogramm)
    (letztes Update: 30.03.2020)
    Das Programm  für Kleinunternehmen setzt auf Zuschüsse. Sie werden je nach Größe des Unternehmens bemessen. Weitere Informationen hier.
  • Soforthilfe Corona (Landesprogramm)
    (letztes Update: 23.03.2020)
    Der Freistaat Bayern hat ein Sonderprogramm "Soforthilfe Corona" aufgelegt. Das Geld kann ab 18.03.2020 schnell und unbürokratisch beantragt werden.
    Senden Sie den Antrag für Soforthilfe bitte an: sachgebiet20@reg-ofr.bayern.de
Kurzarbeit
  • Kurzarbeitergeld
    (letztes Update: 23.03.2020)
    Am 13.03.2020 hat der Bundestag in einem Schnellverfahren einstimmig einen Gesetzentwurf für erleichtertes Kurzarbeitergeld beschlossen.
  • Kurzarbeit: Hinzuverdienst vereinfachen
    (letztes Update: 26.03.2020)
    Kurzarbeiter sollen da aushelfen, wo jetzt Leute gebraucht werden: Landwirtschaft, Pflege usw. Bei Beschäftigungen in systemrelevanten Branchen und Berufen wird befristet auf die Anrechnung auf das Kurzarbeitergeld teilweise verzichtet. Details hier.
Steuererleichterungen
(letztes Update: 27.03.2020)
Die Möglichkeiten der Herabsetzung von Steuervorauszahlungen sowie der Steuerstundung kann bei Umsatzeinbußen durch den Corona-Virus genutzt werden, um zu verhindern, dass weitere Liquidität aus Ihrem Unternehmen abfließt. 
Kredite und Beteiligungen
  • Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahmen der LfA Förderbank Bayern
    (letztes Update: 18.03.2020)
    Unternehmen, die eine Finanzierung aus den nachfolgenden Programmen nutzen möchten, wenden sich bitte an ihre Hausbank, bei der die LfA-Kredite beantragt und ausbezahlt werden.
    Die Erhöhung der Ausfallbürgschaften auf bis zu 80 bis 90 Prozent ist geplant.
  • Bayernfonds
    (letztes Update: 16.03.2020)
    Im absoluten Notfall kann sich der Freistaat außerdem an Unternehmen beteiligen, um Betriebe am Laufen zu erhalten.
Weitere Unterstützungsmaßnahmen
  • Dauerschuldverhältnisse
    (letztes Update: 26.03.2020)
    Für Kleinstunternehmen mit bis zu neun Beschäftigten und einem Umsatz von bis zu 2 Millionen Euro soll bei Dauerschuldverhältnissen (z.B. Pflichtversicherungen, Strom- und Gaslieferung, Telekommunikation) ein Leistungsverweigerungsrecht eingeräumt werden. Details hier.
  • Förderung von Homeoffice
    (letztes Update: 23.03.2020)
    Ab sofort wird die Einrichtung von Homeoffice-Plätzen über das Programm Go-digital gefördert. Es ist ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.
Ausgangsbeschränkung Bayern
In der Nacht vom 20.03. auf den 21.03. tritt um Mitternacht bayernweit eine Ausgangsbeschränkung in Kraft. Hier finden Sie die Bekanntmachung.
Da im Falle einer Polizeikontrolle glaubhaft zu machen ist, dass die betreffende Person einen triftigen Grund hat, unterwegs zu sein, haben wir Ihnen auch eine Mustervorlage für eine Arbeitgeberbescheinigung erstellt. Diese finden Sie hier.
Wer ist von Schließungen betroffen? Wer darf öffnen?
Welche Geschäfte dürfen in Bayern weiterhin öffnen?
Bitte beachten Sie, dass die Allgemeinverfügung vom 20.03. ("Vorläufige Ausgangsbeschränkung") auch Auswirkungen auf die "Positivliste" hat.
Hier finden Sie die aktuelle Version. (letztes Update: 27.03.2020)
Quelle: Bay. StM für Gesundheit und Pflege
Grenzpendler Tschechische Republik
Transport und Logistik
Einhaltung von Fristen und Erleichterung bei Vorschriften
Infektionsschutzmaßnahmen
Das Robert Koch-Institut und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung haben Checklisten rund um das Coronavirus zusammengestellt. Dort werden Fragen beantwortet zum Übertragungsweg, der Inkubationszeit, den Symptomen usw. Die Listen werden laufend aktualisiert. Ein entsprechendes Merkblatt können Sie sich auch im pdf-Format herunterladen.
Sonstige Informationen
Unterstützung für die Unternehmen, Coronavirus und Homeoffice, Arbeitszeit, Vertragsrecht, Prävention, Reisewarnungen und Situation in anderen Ländern, Auswirkungen der Epidemie auf den Export und Import, Sonstiges, Presseinformationen. Details hier.