07.10.2019

Marktredwitz / Selb: Zehn Prüfer verabschiedet

IHK-Hauptgeschäftsführerin würdigt Einsatz für beruflichen Nachwuchs

Mit einem lachenden und einem weinenden Ende verabschiedet Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth, in der Sudpfanne Bayreuth 81 ehrenamtliche Prüfer: "Einerseits verlieren wir engagierte Mitstreiter und treue Gefährten im Prüfungswesen, andererseits empfinde ich Dankbarkeit für ihr Engagement in den vergangenen Jahren." Unter den Verabschiedeten waren auch zehn Prüfer aus dem IHK-Gremium Marktredwitz-Selb.
"Dank ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit in der Aus- und Weiterbildung haben wir viel gewonnen", so Hohenner an die verabschiedeten Prüfer gewandt. "Ohne Ihren Einsatz und Ihr herausragendes Engagement wäre das Prüfungswesen der IHK für Oberfranken Bayreuth nicht auf so einem hohen Niveau. Dass die berufliche Aus- und Weiterbildung hierzulande einen so guten Ruf genießt, ist Ihr Verdienst." Sie bedanke sich dafür, dass die Prüfer so viel Zeit in die Qualifizierung von Menschen investiert haben. Hohenner: "Damit haben Sie die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft gestärkt."
Auch Regierungsvizepräsident Thomas Engel lobt das ehrenamtliche Engagement der Prüfer: "Noch nie war ehrenamtliches Engagement so wertvoll wie heute. Sie dürfen stolz auf das sein, was Sie in den vergangenen Jahren geleistet haben." Peter Meyer, Direktor der Bezirksverwaltung im Bezirk Oberfranken und MdL a.D., der selbst seit etlichen Jahren ehrenamtlicher Prüfer bei der IHK ist, lobt die gute und kollegiale Zusammenarbeit zwischen den Prüfern und der IHK. Meyer: "Ich habe auch die Kollegialität zwischen den Prüfern schätzen gelernt."
Gemeinsam mit Bernd Rehorz, Bereichsleiter Bildung bei der IHK, überreichen Meyer und stellvertretender Landrat Roland Schöffel Dankesurkunden an die zehn Geehrten, aus dem IHK-Gremium Marktredwitz-Selb.