Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Veranstaltungen> Fachtagung Schweiz – Business im Land der Eidgenossen

Veranstaltungen

Donnerstag 28.09.2017 09:00 - Donnerstag 28.09.2017 14:30

Fachtagung Schweiz – Business im Land der Eidgenossen

Die Schweiz ist einer der bedeutendsten Handels- und Geschäftspartner Deutschlands. Ein Großteil der deutschen Exporte in die Schweiz kommt dabei aus Bayern und Baden-Württemberg. Nicht selten stehen auch verschiedene Dienstleistungen - Montage, Service, Schulung - im Zusammenhang mit dem Export.

In der Schweiz erfolgreich zu sein, setzt voraus, dass die Besonderheiten des Marktes gründlich recherchiert werden. Dazu gehört auch, Verträge anzupassen, denn Einigung gibt es nur, solange man sich einig ist. Ist ein Rechtsstreit da, kann der Mangel an Vorbereitung teuer werden. Läuft das Geschäft mit der Schweiz über längere Zeit rund, stellt sich für Sie gegebenenfalls die Frage nach einer Gründung in unserem Nachbarland.

Lernen Sie in der Veranstaltung mehr über unsere Nachbarn, um Ihre Geschäfte gut vorbereitet aufzubauen. Das Themenspektrum reicht von Mitarbeiterentsendung über Zolldokumente bis hin zum Vertragsrecht.

In individuellen Gesprächen können Sie anschließend mit unseren Experten ins Gespräch kommen. Tauschen Sie sich auch während der Veranstaltung mit Gleichgesinnten aus und stellen Sie die Fragen, die Ihnen unter den Nägeln brennen!

Wir laden Sie herzlich ein und würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Programm

Die Veranstaltung findet von 9:00 bis 14:30 Uhr zu folgenden Themen statt:

09:00 – 10:30 Uhr
Von A wie Ausfuhr bis Z wie Zolldokumente
Peter Häckel, IHK für Oberfranken Bayreuth, Sachbearbeiter Export- und Importabwicklung

10:45 – 12:15 Uhr
Montage- und Serviceleistungen in der Schweiz
Dr. Uwe Böhm, IHK Hochrhein-Bodensee, Leiter des Bereiches International

13:00 – 14:30 Uhr
Alles was Recht ist - Vertragsrechtliche Besonderheiten und Auftragsabwicklung
Dr. Bernd Hauck, Kellerhals Carrard Advokat (CH) und Rechtsanwalt (D)

Änderungen vorbehalten.

Referenten

Peter Häckel, IHK für Oberfranken Bayreuth, Sachbearbeiter Export- und Importabwicklung

Der IHK-Fachkaufmann für Außenwirtschaft war von 1981 bis 1998 beim Textilgroßhändler Saum & Viebahn in Kulmbach und dort seit 1990 verantwortlich für Ex- und Importabwicklung. Seit 1998 unterstützt und berät Herr Häckel international agierende Unternehmen als Sachbearbeiter Export- und Importabwicklung bei der IHK für Oberfranken Bayreuth.

Schwerpunkte seines Vortrags sind die Themen:

  • Ein- und Ausfuhrformalitäten bei Exporten in die Schweiz
  • Das Präferenzabkommen EU-Schweiz (das älteste, seit 1972 bestehende Präferenzabkommen überhaupt)
  • Das Carnet A.T.A.-Verfahren für temporäre Ausfuhren

Dr. Uwe Böhm, IHK Hochrhein-Bodensee, Leiter des Bereiches International

Direkt an der EU-Außengrenze zur Schweiz ist die IHK Hochrhein-Bodensee Schwerpunktkammer im IHK-Netz. Fragen zu den spezifischen Schweizthemen gehören in der Beratung zum Tagesgeschäft. Dr. Böhm ist in zahlreichen grenzüberschreitenden Arbeitskreisen zum Thema Zoll und Dienstleistungserbringung tätig und kann aus erster Hand von der Umsetzung in der Praxis berichten.

Folgende Themen werden in seinem Vortrag angesprochen:

  • Montage und Dienstleistungen in Kombination mit der Warenlieferung: Was muss ich beachten?
  • Meldevorschriften in der Schweiz: Wer muss sich anmelden, wie mache ich das?
  • Einhaltung von Mindestlöhnen: Wie berechne ich die deutlich höheren Mindestlöhne im Vergleich zu deutschen Standards?
  • Gibt es spezielle Spesenregelungen?
  • Was mache ich mit meinem Montagewerkzeug?

Dr. Bernd Hauck, Kellerhals Carrard, Advokat (CH) und Rechtsanwalt (D)

Dr. Hauck ist, nicht zuletzt aufgrund seiner Doppelqualifikation, spezialisiert auf die Betreuung deutscher Unternehmen, die Geschäfte mit der Schweiz abwickeln oder gar mit einer Gründung den Schritt über die Grenze wagen wollen.

Er wird insbesondere auf die folgenden Fragen eingehen:

  • Worin bestehen die größten Unterschiede zum deutschen Recht und was muss ich diesbezüglich beachten?
  • Wie muss ich meine deutschen AGB anpassen?
  • Wie erhalte ich Auskunft zu Schweizer Vertragspartnern und deren Bonität?
  • Welchen Haftungsrisiken setze ich mich aus und wie kann ich diese beschränken?
  • Welche besondere Sicherheiten bestehen für mich in der Schweiz (Stichwort: Bauhandwerkerpfandrecht)?
  • Welches Recht ist auf meine Streitigkeiten mit Schweizer Kunden anwendbar und wie setze ich meine Ansprüche gerichtlich durch?
  • Wie gründe ich in der Schweiz?

Anmeldeschluss

Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular bis zum 20. September 2017 an, damit wir die Veranstaltung vorbereiten können.

Teilnehmerbetrag

Den Teilnehmerbetrag für diese Veranstaltung in Höhe von 120 Euro pro Person begleichen Sie bitte erst nach Erhalt einer Rechnung. Enthalten sind Informationsmaterialien und ein Imbiss.

Teilnahmebedingungen

Nach Anmeldeschluss senden wir Ihnen eine Teilnahmebestätigung sowie eine Parkgenehmigung per E-Mail. Sollte die Veranstaltung aus zwingenden Gründen nicht stattfinden können, informieren wir Sie umgehend. Bis zwei Werktage vor Beginn der Veranstaltung kann der Teilnehmer von der Anmeldung zurücktreten. Danach ist der volle Teilnehmerbetrag zu entrichten. Ein Teilnehmer, der zur Veranstaltung nicht erscheint, bleibt grundsätzlich zur Zahlung des vollen Beitrags verpflichtet. Eine Ersatzperson kann gestellt werden.

Parken

W-LAN

Den Teilnehmern steht ein frei zugängliches WLAN-Netz im Gebäude zur Verfügung. Die Netzwerke sind mit "IHK-Gast" und den Ziffern 01-04 benannt.

1157,2 KB
Termininformationen:
Donnerstag 28.09.2017 09:00 -
Donnerstag 28.09.2017 14:30
Ort:
IHK-Bildungszentrum Bayreuth
Friedrich-von-Schiller-Straße 2a
95444 Bayreuth
Katrin Taepke

Katrin Taepke


Bereich International
Leiterin Referat Außenwirtschaftsveranstaltungen
Geschäftsführerin IHK-Gremium Kronach
Kreisgeschäftsführerin Wirtschaftsjunioren Kronach