Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Standortpolitik> Internationale Schule

International School Bayreuth

Good Morning... how are you...nice to meet you! So könnte es im Schloß Thiergarten in Bayreuth klingen, wenn stolze Sechsjährge mit ihren Schultüten als erster Jahrgang der International School Bayreuth an den Start gehen. Mit hohem Engagement arbeiten Initiatoren und Förderer wie die IHK für Oberfranken, die Stadt Bayreuth, die Universität Bayreuth und auch die oberfränkische Schulverwaltung an der Umsetzung einer privaten bilingualen Grundschule.

Das Team um Schulleiterin Anja Thiel freut sich über das große Interesse bei Eltern und Unternehmen. Die ersten zwanzig Anmeldungen und Absichtserklärungen zeigen den Bedarf einer oberfränkischen „Elementary school“. Für die Startphase ist in der International School Bayreuth eine Kombiklasse mit maximal 20 Kindern vorgesehen. Der bayerische Lehrplan wird grundsätzlich dem Unterricht zu Grunde gelegt.

Schulleiterin Anja Thiel: „Wir unterrichten bilingual, mit zunehmendem Englischanteil. Darüber hinaus soll bei den Kindern mit modernen pädagogischen Methoden die Freude am Lernen geweckt werden. Individuelle Förderung am Nachmittag und ein hoher Anteil an musischer, künstlerischer und sportlicher Erziehung runden das Schulkonzept ab.“

Von Bayreuth hinaus in die Schulen weltweit

Ziel der Schule ist es, Kinder internationaler Mitarbeiter oder Gastwissenschaflter wie auch Bayreuther Kinder auf den Besuch weiterführender Schulen bestmöglich vorzubereiten. Ein Übertritt in jede Grund-,Haupt- oder höhere Schule, auch an andere internationale Schule ist grundsätzlich möglich.

Als Lehrkräfte stehen „Native Speaker“ ebenso wie bayerische Grundschulpädagogen zur Verfügung. „Neben einem klassischen Einstieg in die erste Klasse sind Quereinsteiger ohne Englischkenntnisse willkommen,“ so Anja Thiel. „Wir fördern diese Kinder – wie in allen Internationalen Schulenüblich – individuell, bis sie das Engischniveau der Klasse erreicht haben.“

Ganztagsbetreuung: Ein Plus für berufstätige Väter und Mütter

Unterricht ohne Noten, Mittagessen und Mittagsbetreuung und auch die Hausaufgaben können am Nachmittag unter fachlicher Betreuung im Schloß erledigt werden – es klingt nicht nur wie ein Schulparadies, die Kinder freuen sich und lernen all die Grundfertigkeiten, die sie brauchen.

Jahrelange Erfahrungen Internationaler Schulen in Bayern und Deutschland können dies nur bestätigen. Eltern freuen sich über Schulöffnungszeiten von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Und erste Ideen für Zusatzangebotein den Ferien haben die Verantwortlichen schon mal im Kopf.

Privatschule mit staatlicher Förderung

Die Internationale Schule Bayreuth wird als private, gemeinnützige GmbH geführt. Sie finanziert sich über staatliche Betriebszuschüsse, Schulgeld von max. 300 Euro pro Monat, private Spenden und Sponsoren aus Wirtschaft und Wissenschaft. Darüber hinaus werden über den Förderverein Schulstipendien vergeben werden.

Informationen zur IS-Bayreuth gibt es direkt bei der Schulleiterin Anja Thiel, Tel. 0921 507087-37 oder thiel.a@is-bayreuth.de.

55 KB

Unternehmensdatenbank für Bayern

Firmendaten im Internet

SISBY: Standort-Informations-System-Bayern

Informationen zu Standorten, Gewerbeflächen und -immobilien in Oberfranken finden Sie über das Standort-Informations-System-Bayern SISBY.

Infoportal für den Mittelstand

Das Informationsportal für den Mittelstand in Bayern ist Ratgeber, Orientierungshilfe und Service.

Ansprechpartner

Wolfram Brehm

Wolfram Brehm


Stv. Hauptgeschäftsführer
Leiter Bereiche Standortpolitik und Kommunikation

Geschäftsführer IHK-Gremium Bamberg
Branchenbetreuer Verkehr/Tourismus
Geschäftsführer Handelsausschuss, Tourismusausschuss und Ausschuss Standort Oberfranken
Thomas Zapf

Thomas Zapf


Stv. Leiter Bereich Standortpolitik
Leiter Referat Handel, Projekte
Branchenbetreuer Handel
Designbeauftragter